5. September 2016

leckeres... quetsche-kuchen

mit dem ende des caravan salons ist auf einmal herbst... schlagartig.

überraschend, aber im rückblick eigentlich doch wie immer. beim aufbau davongeflossen, unter der woche in tiefkühltemperierten hallen nach draußen gesehnt und die lauen sommerabende durchgetanzt, war mit dem abbau auch der sommer rum. viele, viele jahre meiner schüler und studentenzeit... mittlerweile bauen andere ab...
doch das aus-sommer-wird-herbst-gefühl ist das gleiche. ein bisschen melancholie, ein bisschen abschied nehmen... die richtig warmen tage sind gezählt.

und doch hat der jahreszeitenwechsel auch seine schönen seiten... raschelndes laub, kastanien sammeln, kuchen backen.


 quetschekuchen [hochdeutsch... zwetschgenkuchen]  

350 gr          mehl
125 ml         milch
15 g             hefe
100 g           zucker
50 g             butter
1                  ei
2 kg             zwetschgen
etwas           salz
reichlich      zimt

warme milch mit ein wenig mehl, etwas zucker und der hefe zum vorteig verrühren und im warmen gehen lassen. währenddessen die zwetschgen halbieren und vom stein befreien. schlitzt man die hälften oben und unten ein lassen sie sich noch flacher auffächern.

die hälfte des zuckers, das restliche mehl, die butter und etwas salz unter den vorteig rühren bis ein knetteig entsteht... erneut im warmen gehen lassen, bis er sich etwas verdoppelt hat.

die menge reicht für ein blech... wer mag nimmt zwei runde kuchenformen, legt den boden mit backpapier aus und fettet den rand. den teig verteilen, die zwetschgen drauf, zimt und restlichen zucker mischen... ein teil darüber... in den bei 200° C vorgeheizten ofen. etwa 30 minuten backen, die noch übrige zimt-zucker mischung verteilen... genießen.

31. August 2016

gesammeltes... travel coffee style

weil ein guter kaffee nie verkehrt ist... 
GRETAS SCHWESTER - emaille becher wüste, GRETAS SCHWESTER - emaillebecher wald, KIACO - emaille wasserkessel, NEUES SCHWARZ - kaffeebohnen, AEROPRESS - kaffeebereiter, RHINOWARES - handmühle mit Aufsatz, DEPOT - reissverschlussbeutel

29. August 2016

fotografiertes... augustmomente


schon zum frühstück kaffee auf eis... der august fast vorüber, entwickelte sich auf den letzten metern doch noch kurz zum echten hochsommer.



25. Juli 2016

samstagskaffee... #-liebe

um die ecke gibt es einen kleinen, aber feinen design-schnipp-schnapp-laden namens noord. unter der woche führt der weg mit der straßenbahn daran vorbei, bleibt oft nur der kurze blick ins schaufenster auf all die schönen dinge.
schon vor ein paar tagen auf einer dieser fahrten entdeckt, im regal, direkt neben der eingangstüre, playtype becher. die schlichten weißen porzellanbecher von denen im winter bereits einer aus kopenhagen eingezogen ist. auf punk sollte eigentlich disco folgen... schlussendlich ist es der hashtag-becher geworden.

häsch..was? wird sich der ein oder andere fragen...

# sprich [ˈhæʃtæɡ]

`...mit einem vorangestellten Rautezeichen markiertes Schlüssel- oder Schlagwort in einem [elektronischen] Text...´ Duden

hashtags sind im netz beinahe überall zu finden. in den sozialen medien wie instagram und facebook  aber auch bei twitter werden sie zur verschlagwortung genutzt. er einen text formuliert setzt die begriffe entweder direkt in den fließtext oder anschließend darunter. klickt der leser nun auf einen der begriffe, bekommt er andere fotos oder beiträge angezeigt, die ebenso verschlagwortet wurden.


zum ausprobieren einige der hashtags die das obige bild am samstag bei instagram begleiteten...
#gibtshaltkaffeeschwarz #coffeeholic #coffee #coffeegram #coffeelife #kaffeepause #aeropress #aeropresscoffee #pilea #grünzeug #interior #interiør #holzbrettchen #selbstgesägt #coffeemug #röstmeister #playtype


oft führen sie zu anderen bildern zum thema... manchmal erzählen sie aber auch einfach ein wenig mehr zum bild...
#spiegelungimfensterdeshausesimhinterhofscheintdurchsklofensteraufdieflurwand

... oder so.



19. Juli 2016

#netzfund... die zeit eiskarte

lust auf eis, aber keine ahnung wohin? das zeit magazin hilfhttp://www.zeit.de/zeit-magazin/2016/30/eisdielen-deutschland-abstimmung-deutschlandkarte

18. Juli 2016

wochenrückblick... kw 28

wo kam eigentlich der wochenrückblick hin...? muss irgendwie verloren gegangen sein die letzten wochen... monate...

https://www.instagram.com/maulwurfshuegelig/

gesehen… das erste stoffel-konzert des jahres. vier wochen festival direkt vor der haustüre, jetzt beginnt der sommer!

gehört… philipp dittberner liegt gerade auf dem plattenspieler.


gelesen… emotion und deli. kaffee, couch, nettes magazin... gute mischung.


getan… endlich wieder an der nähmaschine gesessen... bilder gibt´s die tage. 


gegessen… papadam mit rote-beete-chutney und naanwich... mit chicken tikka masala. lecker.


getrunken… lillet vive, nicht so süß... passt gut in den sommer. und #samstagskaffee in der frankfuerter pause.

gefreut… dass mein päckchen von philuoko angekommen ist... jetzt brauche ich nur noch eine 40x40er kissen. :-)

geärgert… darüber was menschen menschen an tun... fürchterlich.

gelacht… mhhh.



gedacht… ich glaub´ ich brauche urlaub. 

geplant… keinen urlaub... sollte ich vielleicht mal machen...

gekauft… einen neuen stuhl... kleinanzeigen mal wieder...


geklickt… watchadoo... musste mir ja anschauen, wie die anderen das so gemacht haben bevor ich selbst vor die kamera bin.


nach einer wunderbaren idee von fräulein julia.

13. Juli 2016

grünzeug... pflanzen adoptieren

pflanzen sind lebewesen... im biologieunterricht so gelernt. besteht aus zellen, pflanzt sich fort, besitzt einen stoffwechsel... und war da nicht noch was mit bewegung, der ausrichtung zum licht? so in etwa.

fern liegt es hier eine diskussion über massenpflanzenhaltung, industrielle produktion und pflanzentod zu starten... auch reichen die fenster der wohnung nicht aus um eines zur pflanzenreha umzufunktioneren, wie es die mutter einer freundin gemacht hat.
und doch scheint es da irgendeine moralische hürde zu geben, die verhindert völlig fertige pflanzen einfach in die tonne zu kloppen. es war einmal ein ficus... vom kinderzimmer über studentenbude bis in die jetzige wohnung... irgendwann musste er dennoch ausziehen. der kahle stamm, das einzelne blatt passten nicht mehr zu mir. ich habe ihn damals ausgesetzt. vor der tür, im grünstreifen...und war heil froh, als nach weniger als einem tag jemand mitleid und sich seiner angenommen hatte.

doch es geht auch anders...  
botanoadopt vermittelt adoptivpflanzen... wer sich nicht mehr in der lage fühlt sich um seinen schützling zu kümmern kann ihn hier zu adoption freigeben. wer auf der suche nach neuen mitbewohnern ist, kann ihnen eine heimat geben. 


um pflanzen weggeben aber auf andere art geht es beim @stecklingkreisel auf instagram einer tauschbörse für pflanzennachwuchs. hier werden stecklinge und ableger vermittelt. eine möglichkeit die eigene pflanzensammlung ganz ohne besuch in gärtnerei oder baumarkt zu erweitern.


noch einen anderer weg wurde vergangene woche bereits gezeigt...  pflanzenshopping auf dem kleinanzeigenportal. klappt auch... und dem pflänzchen geht´s prächtig.