12. Februar 2018

wochenrückblick... kw06


gesehen…  `an eames celebration´ im vitra design museum.
gehört… die reste eines krimi-hörbuches. vertreibt die zeit im auto ganz wunderbar.
gelesen... das flow magazin. immer noch unsicher, was ich wirklich davon halte, habe ich es jetzt das zweite mal für eine lange fahrt gekauft und mich eigentlich ganz gut unterhalten gefühlt.
getan… mit einem jahr verspätung geschenke für eine nicht mehr ganz so kleine fertiggestellt.

gegessen… käsefondue... testessen. man muss ja schauen, was man seinen gästen vorsetzt.
gedacht… vier wochen zuckerfrei... hmmm. müsste eigentlich gehen. muss nur irgendwie die brauseherzen, die gerade ganz hoch im kurs stehen irgendwie im konzept unter bekommen.
gekauft… faltenrock, weiße bluse, handtasche, schirm und der rote lippenstift waren vorhanden. so fehlte marry poppins nur noch ein schwarzes hütlein und eine rote schleife. faschingskostümzutaten für unter 10 euro.... und ein fahrrad. aber dazu ein ander mal mehr.
geklickt…  kleinanzeigen, kleinanzeigen, kleinanzeigen... mein neues hobby *grübel* 


nach einer wunderbaren idee von fräulein julia.

2. Februar 2018

wohnliches... mehr licht ins dunkel



ganz ganz langsam scheinen die tage länger zu werden. da ist es morgens nicht mehr ganz finster oder außerhalb des büros nicht nur dunkel...
das neue regal ziert ein noch neuerer spot. gebraucht erstanden für ganz kleines geld. ein ganz einfacher spot mit klemme und einer schlichtschönen schraubfeststellung. osram, aus den sechzigern.






28. Januar 2018

#samstagskaffee... shelfie

zwischen den jahren bei den kleinanzeigen ein regal entdeckt. string, schwarze leitern, bretter aus teak, zeitschriftenablage... freundlichst hin und her geschrieben, bis die anzeige gelöscht war. ob mir jemand anders zuvor kam oder das regal vielleicht doch einfach zu günstig angeboten wurde? wir werden es nie erfahren. die idee das sideboard nach oben hin zu ergänzen, hatte sich aber festgesetzt.


abend für abend anzeigen geblättert. teak ist längst vom markt. die zeitschriftenablage nicht allzu verbreitet. gefällt mir das teak überhaupt an der wand? ist es nicht schöner dem sideboard seine stellung zu lassen und das drumherum bei weiß zu belassen...




irgendwann ist dann immer genug gegrübelt. da müssen fakten geschaffen werden. online bestellt, nach wenigen tagen geliefert, samstag abend montiert... braucht das foto bis es sonntags wieder hell ist.  

15. Januar 2018

wochenrückblick... kw02



gesehen… alle wichtigen sehenswürdigkeiten von paris in unter zwei stunden. und dabei die meisten strecken zu fuß gemacht. 18.000 schritte hatte der schrittzähler am abend auf der uhr.


gehört… vogelgezwitscher... man könnte fast meinen es wird frühling.


gelesen... noah. als zeitvertreib gar nicht schlecht.


getan… dienstreise nach paris.


gegessen… einen burger mit fritten und kleinem bier für über dreissig euro.


gedacht… immerhin war er sehr gut!



gekauft… tickets... vom flughafen in die stadt, von der stadt nach außerhalb, den rest zum verantstalungsort mit dem bus. und alles wieder zurück... tickets kaufen, kann ich jetzt. sogar am schalter und auf französisch *hüstl* ... und sneaker in rosa.



geklickt… `project feel good´ auf happy serendipity. lous blog verfolge ich schon ewig und bin sehr gespannt, was sie sich da ausgedacht hat.


nach einer wunderbaren idee von fräulein Julia.

13. Januar 2018

#samstagskaffee... auf eine neues


altes sideboard an neuer stelle, alter stoff zu neuem kissen und ein neues buch von den kollegen des alten jobs...
das neue jahr, ganz anders, ein bisschen auch so wie vorher. manchmal ganz toll, manchmal total anstregend.


... einfach mal überraschen lassen.




30. Dezember 2017

unterwegs... jahresendrallye

den weihnachtswahnsinn zurücklassend, ein kurzes intermezzo im büro... wird der rest des jahres auf der eckbank von guten freunden verbracht.